Vibrationstechnik und Siebmaschinen für die Aufbereitungs- und Prozesstechnik


Förderrinnen mit Auslaufzone aus V2A für die Beschickung von Holzhackschnitzeln auf Trommel- magneten

Förder- und Dosierrinnen

• Antrieb elektromagnetisch oder durch Unwuchtmotore

• Bei Bedarf aus rostfreiem Stahl (Chemie / Nahrungsmittelindustrie)

• Je nach Erfordernis staubdicht, mit mehreren Ein- und Ausläufen,

  Klappen, Schiebern, mit doppeltem Trog als Heißgutaus-

  führung oder als Kühlrinne

• Von 400x1000 mm bis 2000x8000 mm

• Förderleistungen von mehr als 2000 m³/h

 

 



Spezialanfertigung eines Förder- rohres für 450 Grad C heiße Bett- asche / der Rohrkörper besteht aus warmfestem 16MO3-Stahl, die Schleißauskleidung aus Ofenblech

Förder- und Dosierrohre

• Antrieb elektromagnetisch oder durch Unwuchtmotore

• Bei Bedarf aus rostfreiem Stahl (Chemie / Nahrungsmittelindustrie)

• Je nach Erfordernis staubdicht, mit mehreren Ein- und Ausläufen,

  Klappen, Schiebern

• Bis zu 8000 mm Länge

• Förderleistung bis 120 m³/h



Dosierung von Tabletten in der Pharmazie mittels eines Kompakt- dosierers KD mit elektrochemisch poliertem Fördertrog und Frequ- enzsteuerung

Kompaktdosierer

• Gewichte der Nutzgeräte von 2 bis 80 kg

• Schwingfrequenzen 50 Hz / 16 Hz
• Breite der Nutzgeräte bis zu 600 mm
Länge der Nutzgeräte bis zu 4000 mm
Schwingweiten bis 9 mm
Anwendungsoptimierte Rohr- und Trogformen
Kunststoffauskleidungen, elektrochemisch polierte Oberflächen,

  Fördertröge mit Hammerschlageffekt je nach Anforderung



Wendelförderer in einem Prozess- schritt der chemischen Industrie / nachrüstbar mit Heizelementen zur Erwärmung oder Trocknung des Schüttgutes / Ausführung in V4A mit unwuchtmotorischem Antrieb

Wendelförderer

• Vertikales Fördern von Schüttgütern auf geringer Stellfläche
• Antrieb durch Unwuchtmotoren, unten- oder obenliegend montiert

• Wendelgänge aus rostfreiem Stahl (Chemie / Nahrungsmittel-

  industrie)
• Mitschwingende oder stationär befestigte Abdecksegmente
• Die lange Verweilzeit des Schüttgutes kann vorteilhaft für Kühl-

  oder Trocknungseffekte genutzt werden



Abzugseinheit für 70 t/h Branntkalk mit Schüttgewicht 0,8 t/ / komp- lett mit Nadelschieber, Bunker- schuh, Rinnenverlagerung und Trellex-Abdichtungen

Bunkerabzugseinheiten

• Einbauplanung für optimierten, störungsfreien Materialfluß

• Anschlussfertige Einheiten zwischen Bunkeranschlussflansch

  und Übergabe zur nachfolgenden Komponente
• Optional mit Nadel-, Flach- oder Kombischieber
• Offener oder geschlossener Bunkerschuh, optional mit Inspektions-

  und/oder Absaugstutzen
• Übergabekasten für stauarmen Schüttgutabwurf
• Alle Komponenten mit Verschleißschutz je nach Anforderung

 

 



In einer Tauchverzinkerei fallen Fittings in diesen 2400 x 1000 mm großen und 1100 kg schweren Rinnenrost, der diese abfördert und dabei die Zinkreste abscheidet

Stabrostsiebe

• Antrieb mit Unwuchtmotoren oder Erregergetriebe

• Für schwerste Einsätze, in erster Linie zur Primärbrecher-

  Entlastung und/oder zum Bunkerabzug.

• Von 800x1500 mm bis 2000x6000 mm

• Förderleistung bis 2000 m³/h

 



Nassklassierung und Entwässe- rung von Quarzsand aus Saug- bagger / aus 960 m³/h Suspension werden 200 t/h Sand 04 gewon- nen / Antrieb durch Richterreger

Siebe zur Entwässerung, Enttrübung, Entschlämmung und Nassklassierung

• Ausführung ähnlich den Linerarschwingsieben, jedoch

  massiver ausgeführt und besonders gegen Verschleiß

  und Spaltkorrosion geschützt

• Von 400x1000 mm bis 2500x8000 mm

• Schwingende Masse bis 18 t

• Förderleistung bis 300 m³/h (bei Entwässerung, Feststoffanteil)

 



Containermobile Siebstation zur Klassierung bei 2 mm aus 48 t/h Solids und 50 m³/h Liquids / Klassiersieb in Bananenform und Entwässerungssieb mit unwucht- motorischem Antrieb

Kreisschwingsiebe

• Antrieb mit Unwuchtmotoren oder Unwuchtwelle

• Für schwerste Einsätze geeignet

• Ein- und Mehrdeckerausführung

• Bei Bedarf aus rostfreiem Stahl (chemische Industrie)

• Ein- und Ausläufe, staubdichte Ausführung usw.

  nach Kundenspezifikation

• Von 400x1000 mm bis 2500x7000 mm

• Schwingende Masse bis 20 t

• Förderleistung bis 1000 m³/h (Grobabsiebung)



Fremdteileentfernung aus Gieße- reialtsand mit Trennung bei 2 mm / Siebfläche 500 x 2500 mm, Länge 4000 mm / besonders stark ver- rippte und verschleißfeste Aus- führung / Antrieb durch Unwucht- motoren

Linearschwingsiebe

• Antrieb mit Unwuchtmotoren oder Erregergetriebe

• Für schwerste Einsätze geeignet

• Ein- und Mehrdeckerausführung

• Bei Bedarf aus rostfreiem Stahl (chemische Industrie)

• Ein- und Ausläufe, staubdichte Ausführung usw.

  nach Kundenspezifikation.

• Von 400x1000 mm bis 2500x8000 mm

• Schwingende Masse bis 25 t

• Förderleistung bis 1500 m³/h (Grobabsiebung)



Entfernung von Störstoffen vor Buntmetallscheidung / Maschinen- körper in Bananenform mit direkt erregten Siebmatten / hocheffizi- ente Siebung auf 1250 x 4000 mm mit Trennschnitt  bei 2 mm / Siebmatten aus PU-Plattenmaterial

Flip-Flow-Siebe

• Für siebschwierige Materialien

• Für feine Trennschnitte

• Revolutionäres Design

• Von 400x1000 mm bis 3000x9000 mm

• Schwingende Masse bis 20 t

• Förderleistung bis 160 m³/h (z.B. Kies bei Trennschnitt 4 mm)



Doppeldecker-Altstoffsieb mit geknicktem Siebboden im Aufgabe-

bereich zur schnellen Abförderung von Kleinanteilen, Stangenrosten und speziellem Lochboden zur Vermeidung von Verstopfungen

Altstoffsiebe

• Für nahezu alle zu recycelnde Materialien

• Spezielle Siebbeläge zur Vermeidung von Verstopfungen

• Materialauflockerung durch Stangenroste

• Einlaufbox vergleichmäßigt das Aufgabematerial auf die Siebbreite

• Reine und höchste Siebqualitäten

• Ausführung auch als Kombi-/Doppeldecker-Siebmaschine

• Einfache und schnelle Reinigung durch gute Zugänglichkeit

• Geringe Betriebskosten, da kaum Verschleißteile

• Von 1200x4000 mm bis 2400x7000 mm



Trennung von 30 t/h Ferrosilizium bei 50 mm und 4 mm / Schüttgut- temperatur 600 Grad C

Heißgutsiebe

• Zur Vermeidung einer zu starken Erwärmung mit speziell verrippten

  Lochblechen / dadurch Minimierung der Heißgutauflagefläche

• Verschraubungen und Schleißauskleidung für hohe Temperaturen

• Oberdeck mit großer Lochung zur schnellen Trennung des feinen

  kühleren Materials von der heißen gröberen Körnung

• Aufstellelemente mit Federn nochmals weiter vom Grundkörper

  abgesetzt, um die Erwärmung der Peripherie zu minimieren

• Heißgutdesign vom Siebbelag über die Verschraubungen bis hin

  zum Lack